Home Sardinien

Sardinien

Sardinien

Sardinien Urlaub

Sardinien ist und bleibt ein beliebtes Ferienziel, denn hier bietet alleine schon die Landschaft einiges was sehr beeindruckt. Dazu noch wunderschöne Strände, alles was sich viele Menschen für ihren Urlaub wünschen. Mehre Urlaubsregionen in Italien finden sie auf unserer Webseite.

Italien und Corona

Viele Menschen träumen von einem Urlaub auf Sardinien, doch im Moment sind genau diese Menschen verunsichert. Natürlich sollte sich jeder vor der Abreise nochmals genau informieren. Derzeit ist die Einreise aus Deutschland, ohne zwingenden Grund, wieder erlaubt. Doch eines bleibt erhalten, die Maskenpflicht. Zwar will ein Hotel den Urlaubern die Maskenpflicht ersparen, doch ob dies funktioniert, bleibt offen. Die Anreise mit dem Flugzeug wäre zwar möglich, doch hier empfiehlt sich eher im Moment die Bahn. Noch lieber fahren viele Menschen mit dem Auto, was dann selbstverständlich auch geht.

Da die Zahlen an Neuinfektionen in Italien und auf Sardinien stark rückläufig sind, steht also einem unbeschwerten Urlaub nichts im Weg. Wer sicher sein will, der sollte sich vor der Abreise nochmals beim Auswärtigen Amt informieren. Das geht im Internet und per App, wodurch dann immer alles aktuell angezeigt wird. Somit kann der Traum von einem Urlaub auf Sardinien wahr werden, was dann wiederum für viele Menschen sehr erfreulich ist.

Wie kommt man am besten nach Sardinien?

Hier sollte jeder einmal das Flugzeug einfach vergessen und die Anreise mit dem eigenen Auto in Betracht ziehen. Wer das nicht möchte, der kann auch gerne mit der Bahn anreisen. Danach geht es auf die Fähre, die dann von Genua, Civitavecchia, Piombino oder Livorno abfahren. Das gute an dieser Anreise ist, die Fähren fahren auch über Nacht. So kann sich jeder von der Anfahrt erholen. Natürlich gilt das auch für Menschen, die mit der Bahn angereist sind.

Erholt kann dann der Urlaub auf Sardinien beginnen, denn diese Insel vor Italien hat so einiges zu bieten. Dazu gehören nicht nur die einzigartige Landschaft, sondern auch die Städte und vor allem die Menschen. Die Fähren fahren aber nicht nur bei Nacht, sondern auch bei Tag. Die Ankunft ist dann entweder im Norden von Sardinien oder im Süden. Also immer dort, wo es dann am nächsten zum Urlaubsort ist. Somit kann das Flugzeug ruhig vergessen werden, da die Anreise sowohl mit dem Auto wie auch mit der Bahn möglich ist.

Das Wetter auf Sardinien

Selbstverständlich interessiert das die Urlauber am meisten, denn kalt und nass will es niemand in seinem Urlaub haben. Da auf Sardinien ein mediterranes Klima herrscht, sind die Sommer warm und der Winter sogar noch mild. Allerdings bietet sich die Sommerzeit an, denn im Herbst und Winter kann es hier ziemlich stürmisch werden. Der Juli bietet durchschnittlich 29 Grad bei Tag, wobei viele die Wassertemperatur interessiert. Diese liegt in den Sommermonaten bei 21 bis 24 Grad, was dann das Baden zu einem reinen Vergnügen macht. Selbst im Winter gibt es noch angenehme Badetemperaturen, wobei es an Land dann schon einmal kühler ist. Somit ist die Sommerzeit genau die richtige Urlaubszeit, um Sardinien zu genießen oder zu erforschen.

Die schönsten Städte auf Sardinien

Hierzu gehört die Hauptstadt, wobei diese mit ca. 149.000 Einwohnern, für manche Verhältnisse eher klein ist. Dafür kann die Stadt gerne zu Fuß erkundet werden, was dann wiederum sehr gut ist. Sehenswert wäre da das Amphitheater, das an die römische Zeit erinnert. Gerade an heißen Tagen, könnte das eine kleine Erfrischung bringen. Denn das Amphitheater wurde aus den Felsen gehauen, was dann einmal ein etwas anderer Anblick sein dürfte. Der Botanische Garten hat ebenfalls so einiges zu bieten, da durch das Klima viele auch exotische Pflanzen hervorragend gedeihen. In der Altstadt können sich dann die Menschen bei gutem Essen und einem Glas Wein erholen. Die verwinkelten Gassen laden auch hier zu einem Erkundungsgang ein. Einige Lokale liegen so gut, dass ein freier Blick auf den Strand und das Meer ermöglicht wird.

Alghero und die spanischen Wurzeln, lassen diese Stadt sehr außergewöhnlich aussehen. Selbst Paella gibt es hier, wodurch sich viele Urlauber wie in Spanien fühlen. Das kommt zum einen durch die Häuser und auch die Altstadt, die eher an eine spanische Stadt erinnern, wobei der Dialekt schon so einiges abverlangt. Dass es hier eher spanisch zugeht, liegt an der spanischen Herrschaft. Diese hat immerhin 400 Jahre gedauert und hat somit einige Spuren hinterlassen. Für die Touristen wird in dieser Stadt einiges getan, wobei hier niemand einen Reiseführer benötigt. Die Altstadt kann einfach erkundet werden, da hier das pulsierende Leben der Stadt stattfindet.

Dies sind nur zwei Städte, wobei es auf Sardinien noch so einiges zu erkunden gibt. Der Urlaub hier wird garantiert nicht langweilig und bietet mehr als nur den Strand. Natürlich können auch die herrlichen Strände erforscht werden, was dann nach einer anstrengenden Städtetour immer möglich ist.

Sardinien – wo Unterkommen?

Das ist hier ganz einfach, denn natürlich gibt es jede Menge Hotels. Diese laden sogar mit einem eigenen Pool ein, wobei es auch Ferienhäuser zu mieten gibt. Diese Ferienhäuser sind im mediterranen Stil erbaut, wozu dann häufig auch ein Pool gehört. Für Familien oder größere Gruppen, sind diese Häuser bestens geeignet. Wer weder in einem Hotel oder Ferienhaus wohnen möchte, der kann sich dann für einen der vielen Campingplätze entscheiden. Diese liegen sehr schön am Strand, wobei einige sogar ziemlich versteckt liegen.

Einen eigenen Camper muss dabei niemand mitbringen, da es diese auf der Insel zu mieten gibt. Somit kann jeder dort seinen Urlaub so verbringen, wie es jedem am liebsten hat. Natürlich sollte auch hier rechtzeitig gebucht werden, damit dann der Wunschort auch noch freie Plätze oder Zimmer hat. Es muss ja nicht immer die Hauptsaison sein, denn Sardinien ist zu jeder Jahreszeit sehr schön. Natürlich die Winterstürme möchten viele nicht erleben, doch ab Frühjahr bis Herbst ist immer die schönste Zeit. Pauschalreisen gibt es für Leute, die nicht viel planen wollen und einfach genießen.

Was kann auf Sardinien sonst noch gemacht werden?

Einige Urlauber wollten schon immer surfen lernen, was dann auf Sardinien ebenfalls geht. Allerdings ist das Meer hier ruhiger, als dies am Atlantik der Fall ist. Doch genau das ist auch für Anfänger der Vorteil, denn so kann das Surfen in aller Ruhe erlernt werden. Hierzu gibt es Surfschulen genauso wie es für Surfer Camps gibt. Somit kann auf Sardinien auch Wassersport betrieben werden und das bei ruhiger See.Sardinien Meer

Sardinien Urlaub – ein voller Erfolg

Sardinien bietet seinen Besuchern sehr viel, wobei sich hier dann jeder seine Beschäftigung aussuchen kann. Die Städte haben sich ihren ursprünglichen Charme erhalten, was wiederum eine Besonderheit dieser Insel vor Italien ist. Die Geschichte kann hier angesehen und vielleicht ein wenig erlebt werden. Wassersport ist ebenso möglich, wie es sich am Strand einfach gemütlich zu machen. So kann jeder einen Urlaub auf Sardinien gestalten wie er will, ohne das Massen von Touristen ständig lärmen. Das ist immer mehr Menschen wichtig, genauso wie ein sauberer Strand auch.

 

Bildquellen:

unsplash.com – Massimo Virgilio(c)
unsplash.com – Jared Lisack(c)