Home Toskana Urlaub

Toskana Urlaub

Toskana Urlaub

Toskana – das ist gutes Essen, guter Wein und mediterrane Lebensart. Dazu gibt es noch unzählige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Allein in Florenz, der Hauptstadt der Toskana, könnte man eine ganz Woche verbringen und jeden Tag neues entdecken. Ideale Voraussetzungen also für einen erlebnisreichen Urlaub.

Wo liegt eigentlich die Toskana?

Die Toskana ist eine Region in Mittelitalien. Sie ist bekannt für ihre hügeligen Landschaften, aber auch für den langen Küstenstreifen im Westen. Insgesamt unterteilt sich die Toskana in 10 Provinzen: Florenz, Grosseto, Livorno, Arezzo, Pisa, Lucca, Massa-Carrara, Siena, Prato, und Pistoia.

Wie ist das Wetter in der Toskana?

Die Toskana liegt relativ weit im Norden von Mittelitalien. Deshalb sollte man hier im Frühjahr noch keine sommerlichen Temperaturen erwarten. Richtig heiß wird es eigentlich nur im Juli und August. Hier liegt die durchschnittliche Temperatur bei über 25 Grad. Unter null Grad fällt die Temperatur in der Toskana nur selten.

Die Durchschnittstemperaturen im Überblick:Toskana Wetter_Klimatabelle

Quelle: klimatabelle.info

Was ist die beste Reisezeit für die Toskana?

Die beste Reisezeit hängt natürlich von den persönlichen Vorlieben ab.

Generell kann man aber sagen, dass die Monate Mai bis Oktober die besten Monate zum Reisen sind. Möchten Sie einen reinen Kultururlaub machen, sollten Sie den Juli und den August eher meiden, da die Temperaturen tagsüber oft über 30 Grad steigen und das rumlaufen in einer Stadt bei diesen Temperaturen sehr anstrengend werden kann.

Möchten Sie überwiegend am Strand liegen, sind die Monate Juli und August jedoch ideal geeignet.

Sehenswürdigkeiten

Die Toskana bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Eine Auswahl der beliebtesten Sehenswürdigkeiten stellen wir Ihnen im Folgenden vor:

Florenz

Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und sollte bei einem Toskanaurlaub unbedingt besichtigt werden.

Florenz erstreckt sich auf eine Fläche von über 100 Quadratkilometern und hat ca. 3,7 Millionen Einwohner. Die Stadt liegt im Landesinneren, ist aber gut mit dem Auto oder mit dem Zug zu erreichen.

In Florenz gibt es unzählige Bauwerke, Denkmäler, Museen und Plätze zu sehen. Hierzu zählen unter anderem

  • Die Kirche Basilica Santa Croce
  • Die Brücke Ponte Vecchio
  • Die viertgrößte Kirche der Welt Duomo Santa Maria del Fiore
  • Der Palazzo Pitti mit seinen vielen Museen
  • Der Piazzale Michelangelo mit seinen unzähligen Cafés und Bars

Für die Erkundung der Stadt sollten Sie mindestens einen ganzen Tag einplanen. Einige versuchen, etwa bei einem Halt mit dem Kreuzfahrtschiff in der Toskana, Florenz und Pisa zusammen an einem Tag zu besichtigen. Dies ist jedoch nicht zu empfehlen, da es nur in Stress ausarten wird.

Pisa

Pisa ist mit gut 90.000 Einwohnern deutlich kleiner als die Toskana. Die absolute Nummer 1 Sehenswürdigkeit ist hier natürlich der Schiefe Turm. Der Schiefe Turm von Pisa befindet sich auf der Piazza dei Miracoli und ist 55 Meter hoch. Die Schieflage des Turms entstand übrigens bereits während des Baus. Von 1990 bis 2001 war der Turm aus Sicherheitsgründen für Besucher gesperrt. Mittlerweile kann der Turm aber wieder besichtigt werden. Einen Aufstieg auf den Turm sollten Sie bei einem Pisabesuch auf keinen Fall verpassen. Schon beim Aufstieg ist die Schieflage des Turms eindrucksvoll erkennbar. Wieder unten angekommen, können Sie da die berühmten Fotos machen, bei der sie durch eine optische Täuschung den Anschein erwecken, dass Sie den Turm mit der Hand stützen.

Doch Pisa hat noch mehr zu bieten. Direkt neben dem Turm können Sie die eindrucksvolle Kirche Santa Maria Assunta besichtigen. Und auch ein Besuch der engen Gassen in der Altstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Pisa erreiche Sie bequem per Auto oder mit dem Zug. Vom Bahnhof gehen Sie zu Fuß etwa eine halbe Stunde zum Schiefen Turm. Auf dem Weg bekommen Sie bereits einen guten Einblick in das Leben der Stadt.

Siena

Nicht ganz so bekannt, aber mindestens genauso schön ist die Altstadt von Siena. Die Altstadt gehört sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Zentrum der Stadt bildet der Piazza del Campo. Der Platz ist bekannt durch seine halbrunde Form. Zwei Mal im Jahr findet hier das Pferderennen Palio di Siena statt.

Val d’Orcia

Wenn Sie mal genug von Städtebesichtigungen haben und die typische toskanische Landschaft erkunden möchten, sollten Sie ins Val d’Orcia fahren. Das südlich von Siena gelegene Gebiet ist bekannt für seine welligen Hügel und beindruckenden Farben der Erde. Genau wie die Altstadt von Siena gehört das Gebiet zum UNESCO-Weltkulturerbe. In der schönen Landschaft verteilt finden sich hier immer wieder auch wunderschöne kleine, malerische Orte, die zu einem Stop mit Restaurantbesuch einladen.

Unterkünfte beim Urlaub in der Toskana

Bei einem Toskanaurlaub haben Sie viele verschiedene Möglichkeiten zu wohnen. Ob Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung oder Campingplatz. Für jeden Anspruch ist hier etwas dabei. Auch ein Blick zu den Pauschalreisen schadet nicht.

Hotel

Wer viel Wert auf Komfort legt ist am besten in einem klassischen Hotel mit Rundumservice aufgehoben. Da der italienische Standard sich vom deutschen unterscheidet, sollten Sie hier mindestens ein Hotel der 3-Sterne-Kategorie wählen.

Ferienhaus

Wohnen Sie nicht direkt in einer Stadt wie Florenz oder Pisa, bietet sich für die Unterkunft ein typisch toskanisches Ferienhaus an. Stellen Sie sich vor wie sie hier auf der großzügigen Terrasse mit mediterranen Pflanzen in Terrakotta Kübeln sitzen und ein Glas Rotwein genießen. Gerade für Familien mit Kindern bieten sich Ferienhäuser an. Hier können Sie jeden Tag selbst entscheiden, ob sie selbst kochen oder sich in einem Restaurant die toskanischen Köstlichkeiten schmecken lassen.

Ferienwohnung

Nicht ganz so großzügig wie ein Ferienhaus, aber auch individuell und unabhängig ist die Übernachtung in einer Ferienwohnung. Mit etwas Glück können Sie sogar eine Ferienwohnung mit Dachterrasse ergattern.

Campingplatz

Die Toskana bietet ideale Voraussetzungen für einen Urlaub mit dem Wohnmobil. So verwundert es nicht, dass das Angebot an Campingplätzen groß ist. Das Angebot reicht hier von Luxuscampingplätzen mit Poollandschaft und Gastronomie bis hin zu einfachen Naturcampingplätzen für die einfache Übernachtung. Viele Campingplätze liegen direkt am Meer. Besonders viele Campingplätze am Meer findet man in der Region südlich von Livorno.

Sind Sie nicht mit dem eigenen Camper unterwegs, bieten viele Campingplätze auch fest installierte Zelte oder Bungalows an.

Strände

Die Toskana ist vor allem bei Urlaubern mit kulturellem Interesse beliebt. Aber auch für einen Badeurlaub ist die Toskana in den Sommermonaten gut geeignet. Beliebt ist unter anderem der 130 Kilometer lange südliche Abschnitt. Mindestens genau so beliebt ist die nur 10 Kilometer vom Festland entfernte Insel Elba. Elba bietet insgesamt 147 Kilometer Küste und ist nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel Italiens. Elba ist bequem mit der Autofähre zu erreichen. Die Anreise ist aber auch mit dem Flugzeug möglich.

Generell ist beim Besuch der Strände in der Toskana zu beachten, dass es viele kostenpflichtige Badeanstalten gibt. Vorteil ist hier, dass es meist Gastronomie in Form von Restaurants oder Strandbars gibt. Außerdem werden die Strände von Lifeguards überwacht. Auch Sonnenliegen und Schirme kann man hier problemlos mieten. Es gibt aber auch genügend frei zugängliche Strandabschnitte. Hierbei handelt es sich jedoch meist um nicht bewachte Abschnitte.

Kulinarik

Ein für viele mitentscheidendes Argument für einen Urlaub in der Toskana ist die gute Küche.

Die toskanische Küche ist ehr vielfältig. Das liegt daran, dass die Toskana zum einen am Meer liegt, zu anderen aber auch über viele Weiden und Wälder verfügt. Berühmt für die Toskana sind nicht nur aufwändige Gerichte, sondern auch einfache Beilagen wie das Pane Sciocco, ein salzloses Weizenbrot. Das Brot wird als Beilage zu Salaten oder auch für Bruschetta, in der Toskana Fettunta genannt verwendet.

Bekannte Hauptgerichte sind unter anderem:

  • Cibrero, ein Hühnerfrikassee
  • Scottiglia, ein Gericht mit mehreren Fleischsorten
  • Cacciucco, eine Fischsuppe

Einen besonders guten Ruf hat auch das toskanische Olivenöl. Insgesamt lassen sich die für die Toskana typischen Olivenbäume in 17 verschiedene Sorten einteilen.

Nicht unerwähnt bleiben kann natürlich der Wein. Die toskanischen Weine gehören aufgrund ihrer Beliebtheit nicht gerade zu den günstigen Weinen. Bekannte Weine sind unter anderem:

  • Chianti
  • Brunello
  • Morellino

Fazit Toskana Urlaub

Ein Urlaub in der Toskana lohnt sich für alle, die auf der Suche nach Kultur, Entspannung in mediterranem Klima, Strand und gutem Essen sind. Ob als Paar, Alleinreisender oder mit der ganzen Familie. Aufgrund der vielfältigen Angebote ist bei einem Urlaub in der Toskana für jeden etwas dabei. Beachten sollten Sie, dass die Temperaturen außerhalb der Hauptreisezeit, von Mai bis Oktober, recht frisch sein können. Für einen Urlaub mit Fokus auf Strandbesuche empfehlen wir deshalb die Monate Juli und August. Für kulturelle Erkundungen die umliegenden Monate.

Quicklinks:

Reise buchen

Mietwagen buchen

Bildquelle: unsplash.com – Yeo Khee(c)